Landfrauen Walsdorf

Landfrauen aus dem Untertaunus

Landfrauen Walsdorf

Landfrauen aus dem Untertaunus

Landfrauen Walsdorf

Landfrauen aus dem Untertaunus

Chronik

Der Landfrauenverein Walsdorf wurde am 23. Feb. 1960 ins Leben gerufen.
Bei der Gründerversammlung wurde Gustel Schauß zur 1. Vorsitzenden gewählt, die 15 Jahre Aufbauarbeit leistete.

Ab 1975 bis zu Ihrem Tode 1984 lenkte Lieselotte Heilhecker die Geschicke des Vereins.
Inge Heinelt übernahm das Amt bis 1993.

Nun steht schon über 20 Jahren Jahren Brigitte Reininger an der Spitze der mittlerweile auf über 130 angewachsenen Aktiven.
Durch die gute und attraktive Vereinsarbeit haben auch viele junge Frauen den Weg zu den Landfrauen gefunden.

An Aktivitäten hat es den Mitgliedern in all den Jahren nie gemangelt, dafür sorgt auch ein mittlerweile gegründeter Vergnügungsausschuss. Feste Bestandteile der Jahresaktivitäten waren und sind aktuelle Vorträge über Recht, Gesundheit und Soziales. Kochnachmittage, Bastelabende und Wanderungen finden großen Anklang.

Höhepunkte sind nach wie vor Ausflüge und Besichtigungsfahrten, wie zum Beispiel zur Wartburg nach Eisenach, Landesgartenschau in Bingen, Edelsteinschleiferei in Idar-Oberstein, Besuch von Radio FFH in Bad Vilbel und vieles mehr. Auch der gemeinsame Besuch von den Weihnachtsmärkten in näherer und weiterer Umgebung ist ein fester Termin am Jahresende.

Selbstverständlich wirken die Walsdorferinnen stets tatkräftig bei der Gestaltung von Dorffesten mit, dekorieren seit vielen Jahren den Dorfbrunnen mit österlichem Schmuck und binden den großen Adventskranz für die Kirche. Neu ist die Weihnachtsdekoration des Brunnens.

 

 

Kalender
< 2018 >
Januar
MDMDFSSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Neueste Beiträge
Archive
Kategorien